Wie alles seinen Anfang nahm…

Potenziale der Neuen Erde – Tore zur Freiheit

Im Oktober 2008 erhielt ich die Aufforderung aus der geistigen Welt, Essenzen zu channeln. Das Erste, was dies bei mir bewirkte, war jede Menge Widerstand! Bisher hatte ich für gechannelte Essenzen nur ein müdes Lächeln übrig! Ich wollte keine Krücken! Alles was wir brauchen, tragen wir in uns! Das sehe ich auch heute noch so. Doch gleichzeitig stellte ich mir folgende Fragen:
•  Können wir unsere Potenziale auch wahrnehmen?
•  Und sind wir in der Lage, die Möglichkeiten zu erkennen und zeitnah umzusetzen?
Warum können wir uns nicht helfen lassen? Hier in unserer Dunstglocke zu stehen, die Bewusstseins erhellenden Lichtinformationen der Sonne abzuwehren und darauf zu beharren, die Lösungen für uns und diesen Planeten, alleine herauszufinden, ist vielleicht ein wenig blauäugig und auch vermessen. 
Wird beispielsweise einem Fisch die Lebensgrundlage entzogen, da das Ökosystem Teich, in welchem er schwimmt am Umkippen ist, ist dieser nicht in der Lage, seinen Tod zu verhindern.

Um etwas weitreichend zu verändern, müssen wir uns auf die Schöpferebene bewegen. Solange wir im System mit eingebunden sind, besitzen wir nicht die Freiheit des klaren Blickes und keinen angemessenen Handlungsfreiraum.

Wir brauchen also einen allumfassenden Blick, ein Verständnis und ein höheres Bewusstsein für die größeren Zusammenhänge, um wirklich durchreichende, tragende Veränderungen bewirken zu können!

Und mit einem höheren Bewusstsein, meine ich nicht etwas völlig außerhalb von uns, sondern ein Bewusstsein, das uns nicht mehr zugänglich war, das vergessen wurde und an welches wir uns jetzt wieder erinnern und rückverbinden dürfen. Das Bewusstsein um unseren göttlichen Ursprung.
Wir brauchen das Know-how, um zu wissen wie, wo und wann wir eingreifen können. Dieses Wissen erlangen wir nicht, wenn wir Teichbewohner bleiben, sondern uns auf die Schöpferebene bewegen, um uns von dort aus verantwortungsbewusst mit einzubringen.

Und gleichzeitig müssen wir uns mit unserem Wissen hinab bewegen, den Himmel metaphorisch gesprochen auf die Erde bringen, um das Ökosystem Teich wieder in die Balance zu bringen!

Wesentlich ist, dass wir uns vollkommen präsent, mit all unseren Sinnen, auf unsere Erfahrungen auf dieser Erde einlassen! Göttliches Bewusstsein im Menschsein verankern!

Nur so können wir die Lösungen konkret auf die Erde und in die Verwirklichung bringen. Und das geht nur gemeinsam!

Es wird also keiner kommen, um uns zu retten. Kein Umzugsunternehmen aus dem All, das uns in die nächste Galaxie transportiert, wenn die Erde untergeht. Nein, wir werden mit unserem Handeln konfrontiert und dürfen das, wo wir aus Angst und Unkenntnis gefehlt haben, wieder in Ordnung bringen. In die göttliche Ordnung bringen.

Und hier kommen die Herzwellen ins Spiel. Sie aktivieren die göttliche Matrix und wecken die Erinnerung  an unsere göttliche Herkunft … Erinnern unsere Zellen, dass sie Licht und Liebe sind, sodass sie sich aus diesem Wissen heraus heilen und reaktivieren können.

So vollzieht sich Heilung auf allen Ebenen.

Auf der emotionalen Ebene wird der Fühlkörper freigesetzt. Das bedeutet, dass unsere alten emotionalen Konditionierungen gelöst werden und wir anfangen zu fühlen, dass wir Liebe sind … dass wir es wert sind geliebt zu werden und dass wir etwas zu geben, ja zu schenken haben. Wir sind ein Geschenk!

Mit dem gefühlten Wissen, um unseren göttlichen Urgrund, sind wir in der Lage, neue Erfahrungen zu manifestieren.

Wissen braucht ein Herz und Hände, die nicht davor zurück scheuen sich einzubringen. Ja, ich kann inzwischen sehen, wie fruchtbar und wesentlich es ist, sich die Hände zu reichen, sich gegenseitig zu unterstützen, miteinander Netzwerke zu bilden. Damals jedoch, in meiner geübten Rolle als „Alleinkämpferin“ sah ich das nicht so. „Wozu Essenzen?“ fragte ich mich. Meine geistigen Freunde zogen sich etwas zurück, ließen mir Zeit, ließen mich „bruddeln“… wenn ich Fragen hatte, antworteten sie mir kurz und knackig… und irgendwann war ich „weichgekocht“ und fragte „Okay, steht an?“ und stellte meinen Sender auf Empfang!

Was mich letztendlich sehr überzeugte, war zu sehen, wie sich eins aufs andere aufbaute. Ich erkannte eine, in sich schlüssige, größere Bewegung. Alles begann sich wie Teile eines größeren Puzzles zusammenzufügen und miteinander zu potenzieren.
Ich war fasziniert!

Es fühlte sich an, dass je mehr Herzwellen ins Schwingen kamen, sie anfingen miteinander zu tanzen, sich in diesem freudvollen, lebendigen Miteinander potenzierten, ausdehnten … neue Klangtonräume und damit auch neue Erfahrungsräume erzeugten.

Die Schnelligkeit und Intensität mit der unser Erwachen als Mitschöpfer geschieht, ist abhängig von der persönlichen Bereitschaft und der Bereitschaft deiner Seele. Die Seele gibt das Tempo an, das Ego hält den Widerstand. Und das ist völlig in Ordnung  so! Alles hat seine Zeit.

Durch den Aufbau und letztendlich auch wieder Zusammenfall von Kraftfeldern, der Umpolung, entsteht ein Kraftstrom, der Energien, Informationen und Potenziale in Bewegung bringt.
Also auf der einen Seite Ängste ausleitet und auf der anderen Seite Potenziale integriert. Der Augenblick, indem die Angst beginnt gefühlt zu werden und aus uns herausfließt, ist nicht angenehm.

Doch, sobald wir unsere Ängste ins Herz nehmen, sie wirklich annehmen, statt sie uns als Versagen vorzuhalten, lassen sie uns los.

Wesentlich dabei ist, dein eigenes Tempo zu finden, sodass du dich nicht überfordert fühlst, und auch nicht das Gefühl entsteht, in der Angst und im gefühlten Versagen stecken zu bleiben.

Unser altes Wertgefüge und Selbstverständnis stirbt. Dies ist ein notwendiger Prozess! Es geschieht einfach, so oder so. Und es gehört zu unserem Prozess des Erwachens dazu, diesen inneren Tod zu durchlaufen.

Hier müssen wir uns nichts vormachen, das tut auch manchmal richtig weh! Wir haben jedoch die Wahl uns zügig durch zu bewegen, unseren Widerstand dagegen, loszulassen. Uns nicht so lange in der Luft hängen zu lassen, bis wir wieder sicheren Boden unter den Füßen fühlen.
Das Wissen um unser „getragen sein“, fühlend zu verinnerlichen, sodass wir uns ruhig und sicher, frei bewegen können, auch wenn die alte Ordnung um uns herum zusammenbricht! Wir sind jetzt hier, um die Baupläne der Neuen Erde im Herzen zu empfangen und sie gemeinsam ins Leben zu gebären!

Was bewirken die Herzwellen Lichtessenzen?

Nach einer gewissen Zeit wird es dir möglich sein, die Potenziale der Herzwellen, auch ohne direkte Einnahme zu aktivieren.
Eines der ersten Zeichen für deine Verbundenheit mit dem Herzwellenfeld ist, dass du anfängst, die Zahlen oder auch die entsprechenden Potenziale zu hören, zu sehen, zu fühlen … gleichzeitig einen Energiefluss wahrzunehmen, der die jeweiligen Potenziale in deinen Körpern ins Fließen und letztendlich in die satte Verankerung bringt. Jedes Potenzial hat seinen bestimmten Platz innerhalb des göttlichen Urgrundes. Alles bewegt sich in die göttliche Ordnung zurück.

Du wirst ein Gefühl dafür entwickeln, wie du Potenziale in das Nullzeitfeld, ins Jetzt bewegst.

Du kannst lernen, dich mit Achtsamkeit innerhalb des Synchronisationsstrahles zwischen Urzentralsonne und Erde zu bewegen und damit die klare Ausrichtung des göttlichen Schöpfers in dein Leben zu bringen.

Nicht nur in kurzen, gefühlten “geistreichen Momenten”, sondern mitten in deinen menschlichen Alltag hinein! Gleichzeitig werden dadurch deine männlichen und weiblichen Anteile ausbalanciert, um sich miteinander in die Einheit zu bewegen.

Sobald du es dir erlaubst, ist es mit dem Geschenk der Herzwellen möglich, innerhalb kürzester Zeit Minuspotenzial umzupolen und als plus zu verbuchen, neue Moleküle aufzubauen, genetische Schalter ein und auszuschalten …

Dein Körper wird lernen hochfrequente, elektrische Energien zu kanalisieren. Findet eine Umpolung statt, wird elektrische Energie freigesetzt. Diese Freisetzung wird für deutlich wahrnehmbar sein.
Die Impulse direkt aus dem göttlichen Geist und deiner Herzkraft werden immer deutlicher und kraftvoller. Und eine Bewegung direkt aus der Mitte des Gemeinsamen Herzen beginnt. Mit einem Schlag wird alles anders! Der Gnadenstrom beginnt zu fließen. Göttliches Bewusstsein im Menschsein erwacht!

Yanara Hein