Entscheidungen für 2017 treffen

Zurzeit braucht alles ein wenig länger. Die Bewegungen fühlen sich teilweise wie in Zeitlupe an und fast ein bisschen zwanghaft. Nun, aus meiner Erfahrung heraus weiß ich, wenn Bewegung beginnt einzufrieren – ich glaube, der Begriff einfrieren, trifft es im Moment am besten – dann stehen Entscheidungen an. Die Entscheidungen, die jetzt anstehen, sind etwas grundlegender, denn sie betreffen deine Themen für’s nächste Jahr. Als würde das Universum dich dazu auffordern, einen skizzenhaften Bauplan zu entwerfen und dich fragen: Welche Bereiche rückst du in deinen zentralen Lebensmittelpunkt? Was ist dir es wert, dass du ihm dein Leben schenkst? Es öffnen sich neue Lebensfelder, die du dir bislang noch nicht zugetraut hast. In den nächsten Tagen werden sich die Türen kurz zum Erspüren, welche Möglichkeiten auf dich warten, öffnen. Danach darfst du dich entscheiden, denn du hast immer die Wahl. Hast du deine Entscheidung getroffen, entsteht auch wieder Bewegung und der dazugehörige Weg.
Und … keine Sorge, dass du die falsche Entscheidung triffst! Sobald du dich der Entscheidung stellst, kannst du davon ausgehen, dass du alles mitbekommst, was dafür wichtig und wesentlich ist.

PS.: Wenn ich dir dabei helfen kann, ruf mich an! Mein Anrufbeantworter ist inzwischen wieder persönlich besprochen und voll funktionsfähig, falls du mich nicht direkt erreichst :-)) http://yanara.de/kontakt/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.